Große Komponisten in unserer kleinen Stadt

Vom Mittelalter bis heute

 

Weltberühmte Komponisten und heute beinahe vergessene Komponisten – sie wurden in Mödling geboren, nahmen Aufenthalt für Monate oder Jahre in unserer Stadt, besuchten Freunde oder suchten und fanden hier Ruhe und Inspiration. Ihre Aufenthaltsorte – berühmte und kaum bekannte – präsentiert diese Ausstellung.

Zur Orientierung dient ein Stadtplan von Mödling mit einem Verzeichnis all der Orte, die wir besuchen werden.

Orientierungsplan
Orientierungsplan

Zunächst zeigen wir die „Komponisten des Mittelalters“, natürlich besser als Tondichter bezeichnet, die Minnesänger Neidhart von Reuenthal und Walther von der Vogelweide, die nach heute gültiger Annahme auf der Burg Mödling zu Gast waren.

 

 

 

 

 

Das Mödlingbachtal unterhalb der Burg und nahe der Stadt, die sogenannte Brühl mit dem Gasthof „Zu den 2 Raben“ und die Föhrenberge mit der Breiten Föhre waren beliebtes und geliebtes Ziel von Komponisten der Klassik und Romantik bis zur Wiener Schule der Moderne.

Ludwig van Beethovens Sommeraufenthalte der Jahre 1818 – 1820 in Mödling werden weithin bekannt sein, doch auch die Gebäude, in denen er logierte, sind von historischem Interesse: Das Hafnerhaus und der Christhof.

„Nur“ als Besucher kamen zwei Vertreter der Romantik nach Mödling – Richard Wagner und Hugo Wolf.

Vertreter der sog. 2. Wiener Schule oder Wiener Schule der Moderne waren für Jahre in Mödling ansässig oder kamen als Schüler oder Gäste des regelmäßigen „Jour fixe“ zum Schöpfer der 12-Ton-Musik, Arnold Schönberg:

Bei einem Spaziergang durch die Gassen und Straßen unserer Stadt wird man immer wieder auf bekannte Namen stoßen:

  • Beethovengasse
  • Franz Schubert-Gasse (auch wenn Schubert niemals in Mödling war…)
  • Richard Wagner Gasse
  • Norbert Sprongl Gasse
  • Arnold Schönberg Park
  • Schönberg-Denkmal im Museumspark
  • ein Beethoven Denkmal in der Badstraße
  • zwei Mosaike an Wohnhausanlagen in der Badstraße

Rückblickend auf das vergangene Jahrhundert sollen in dieser Ausstellung noch drei weitere Künstlerpersönlichkeiten präsentiert werden, die entweder in Mödling geboren wurden oder hier ihre Heimat fanden und das Musikleben der Stadt wesentlich beeinflussten.

Trotz des Bemühens, ein umfassendes Bild des Musikgeschehens der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart zu geben, wird die Darstellung unvollständig bleiben – die Musikstadt Mödling lebt weiter und wird auch in Zukunft einen Anziehungspunkt für Musiker und Künstler bilden.