Neidhart von Reuenthal

  

Neidhart von Reuenthal im Codex Manesse

* ca. 1180, wahrscheinlich in Bayern
† 1240?, Tumbagrab am Wiener Stephansdom?

Neidhart verlor um 1230 sein bayrisches Lehen, wurde nach einem Streit aus Bayern vertrieben, suchte und fand Aufnahme in Österreich. Er erwähnt in einem seiner bekannten Winterlieder „Sumer, diner süezen weter“ seinen tatsächlichen Aufenthalt in Mödling:

„Mîner vînde wille ist niht ze wol an mir ergangen:
wolde ez got, sîn mähte noch vil lîhte werden rât.
in dem lande ze Oesterrîche wart ich wol enphangen
von dem edeln vürsten der mich nû behûset hât.
hie ze Medelicke bin ich immer âne ir aller danc.
mir ist leit daz ich von Eppen und von Gumpen
ie ze Riuwental sô vil gesanc.“

Übersetzung:
„Der böse Wille meiner Feinde hatte für mich keine guten Auswirkungen:
Wollte Gott, so gibt es vielleicht noch dagegen Abhilfe.
Im Land Österreich wurde ich gut aufgenommen
Von dem edlen Fürsten, der mir jetzt ein Dach gab.
Hier in Mödling bin ich jetzt gegen den Willen von ihnen allen.
Mir ist es leid, dass ich von Eppe und Gumpe
So viel in „Reuental“ gesungen habe.“

Ausschlaggebend für die Identifizierung von Medelicke mit Mödling:
Ursula Schulze: Zur Frage des Realitätsbezuges bei Neidhart Harald Haferland: „Hohe Minne“ Zur Beschreibung der Minnekanzone Seite 84: hie ze Medelike

Neidhart wurde wegen seiner bäurischen, dörfischen Weisen und bissigen Satiren von den höfischen Minnesängern verachtet und gefürchtet, vom Volk wegen seiner frischen, herzhaften Tanzlieder geschätzt.

Die Neidhart-Forschung gliedert seine etwa 200? überlieferten Werke (einige davon mit Melodie) in Sommerlieder, Winterlieder und Schwanklieder mit sehr unterschiedlichen Themen:

  • Kreuzzugskritik, Sozialkritik
  • Werben des Ritters um ein Bauernmädchen
  • „höfische Dorfpoesie“

Zu den bekanntesten und populärsten Texten Neidharts zählt seit alters her der sog. Veilchenschwank.

Das Wien Museum zeigt im 1. Wiener Gemeindebezirk (Tuchlauben 19) in einem mittelalterlichen Tanzsaal die Neidhart Fresken, einzigartige Fresken, basierend auf Liedern von Neidhart von Reuenthal.