Ludwig van Beethoven

Karlheinz Pilcz (1986):
Ludwig van Beethoven

Getauft 17. Dezember 1770 in Bonn
† 26. März 1827 in Wien

Ludwig van Beethoven nahm ab 1792 dauerhaften Aufenthalt in Wien.

Als Naturliebhaber er schon in den Jahren 1799, 1810 und 1814 die Umgebung Mödlings und seine „göttliche Briel“ – die Brühl – kennen und lieben.

Sommeraufenthalte in Mödling 1818 – 1819 – 1820

…im Hafnerhaus und im Christhof.

 Beethoven arbeitete während seiner Mödlinger Sommeraufenthalte an folgenden Werken:

  • Klaviersonate B-Dur, op. 106, die Hammerklaviersonate
  • Die Mödlinger Tänze WoO 17, auch Brühler oder Wiener Tänze genannt, 11 Tänze für 7 Streich- und Blasinstrumente
  • Missa Solemnis D-Dur, op. 123
  • Diabelli Variationen op. 120, 33 Variationen zu einem Walzerthema des Komponisten und Verlegers Anton Diabelli
  • Klaviersonate E-Dur, op. 109
Dokumentation zu L. van Beethoven in Mödling aus dem Jahr 1970, musikalische Gestaltung Werner Schmid (im Film an der Orgel zu sehen!)


Die Pianistin Muriel Chemin spielt Diabelli-Variationen im Umfeld des Hafner-Hauses.
Der große Komponist und seine Liebe zur Göttlichen Briehl. Ein Film von Matthias Greuling, Darsteller: Dieter Greuling.