Rudolf Kircher

*23.1.1943 in Mödling,
†22.1.1985 in Wien

Rudolf Kircher war gelernter Werkzeugschlosser.
Besuch einer Abendhandelsschule, 1978 B-Matura

Berufliche Laufbahn:
Anstellung bei der Stadtgemeinde Mödling: Kammeramt, Staatsbürgerschaftsverband, Standesbeamter, Betriebsrat

Künstlerische Tätigkeiten:
Etwa 1965 beginnt er, Bilder nachzumalen.
Besuch von VHS-Kursen für Zeichnen und Malen bei Prof. Karl Heigl
Kircher malt vorwiegend Aquarell und Ölfarben mit Wasser gemischt.
Studienreisen nach Italien, Jugoslawien und Frankreich
Zu seinen Arbeiten zählt unter anderem der Steinsockel des Umweltschutz-Denkmals im Mödlinger Kurpark.

Ausstellungen: in Graz, Klagenfurt, Grieskirchen, Kursalon Mödling, Galerie Modena Art Wien

Mitglied des Mödlinger Künstlerbundes

Aquarelle von Rudolf Kircher

Sockel des Umweltschutzdenkmals