Sakrale Kunst in den Glaubensgemeinschaften von Mödling

Sakrale und religiöse Objekte – Judentum

In dem in die Ostwand einer Synagoge eingelassenen Thoraschrein werden die Thorarollen aufgehoben, während des Gottesdienstes herausgenommen und danach wieder zurückgestellt. In der Regel werden sie von Gemeindemitgliedern gestiftet.

Auch der Schmuck der Thora weist auf ihre Bedeutung hin: bekleidet mit einem Thoramantel, bekrönt mit einer Thorakrone oder zwei Thoraaufsätzen, behängt mit einem Thoraschild und meist mehreren Thorazeigern.